Trinationale Projektworkshops

Im April und Mai 2017 fand eine Reihe praxisbezogener Workshops in Polen, Tschechien und Deutschland statt, welche der Diskussion aktueller Projektergebnisse mit Interessierten seitens  der Unternehmen, Behörden und regionaler Netzwerke dienten.

Im Rahmen der Tagungen informierten Projektpartner und externe Fachreferenten über die Möglichkeiten einer nachhaltigen Nutzung von Ökosystemleistungen und Biodiversität in Unternehmen. Im Fokus stand insbesondere die Darstellung der Wechselwirkungen zwischen Unternehmen und Ökosystemleistungen, welche durch Projektpartner auf Grundlage gesammelter Datensätze herausgearbeitet wurden. Betriebe nehmen durch ihre Tätigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette Einfluss auf die Natur, sind von deren Ressourcen abhängig, aber ein nachhaltiger Umgang mit Biodiversität kann für sie auch Potenziale und neue Chancen auf den Markt bedeuten. Projektpartner informierten über konkrete Ansätze in verschiedenen Branchen und über die Messung dieser Schnittstellen mittels betrieblicher Kennzahlen. Einen weiteren Schwerpunkt bildete die Kommunikation der diesbezüglichen Unternehmenstätigkeit an Kunden und weitere Stakeholder.  Während eine aktive Diskussion mit Teilnehmern wurden Ideen für ein Kommunikationskonzept gesammelt, welches auch einer der Projektergebnisse darstellt.

Das gesamte Konzept wird im Rahmen der Abschlusstagung am 29. November 2017 im IBZ St. Marienthal in Ostritz vorgestellt.

Workshop in Ústí nad Labem /CZ/ : http://www.usti-nad-labem.cz/files/turistum/2017_workshop_usti_final.pdf

Workshop Jelenia Góra /PL/: http://www.ue.wroc.pl/biznes/12338/rok_2017.html

Workshop Meißen /DE/:https://www.lanu.de/de/Service/Veranstaltungen/Veranstaltungsdetails/Nachhaltige-Nutzung-und-Integration-von-Oekosystem/2017-04-10/eid/MTI2Mw==